Rezension

Cooper und Glock – Changers. Drew.

Changers Drew

Letzte Überarbeitung am 7. Juli 2017

Autoren: T Cooper und Allison Glock

erschienen: Februar 2015

349 Seiten

Preis: 16,99€*

Kosmos Verlag / Leseprobe

Changers-Reihe

  1. Drew
  2. Oryon*
  3. Kim*
  4. Kyle

Ich muss sagen, es fällt mir verdammt schwer diese Rezension zu schreiben. Ich schiebe es schon eine ganze Weile vor mir her. Aber das Buch gefiel mir und ich will es dir auch empfehlen. Außerdem kannst du ja ein Exemplar gewinnen und schon deswegen muss ich auch drüber schreiben. Frau Margarete hat schon über das Buch geschrieben und ich könnte ihre Rezension einfach hier her kopieren, denn meine Meinung ist identisch. Aber eigene Worte wären ja doch nicht schlecht, so auf meinem Blog. Gerade wünscht ich, ich wäre jemand anders. Jemand, dem es leicht fällt seine Gefühle für ein Buch in Worte zu fassen…

Weißt du, wer du morgen bist?

Der 14-jährige Ethan ist auf einmal jemand anderes. Er wacht morgens auf und ist ein blondes Mädchen. Ausgerechnet. Er findet, er sieht aus wie seine scharfe Cousine. Aber nicht nur, das er das Geschlecht gewechselt hat, auf einmal Linkshänder ist und nicht mehr skaten kann, nein, seine Eltern sind auch noch begeistert. Und faseln was von „das wird dir noch dreimal passieren“, es ist „eine Gabe“, eine „Chance“. Ethan, oder jetzt Drew, sieht das am Anfang etwas anders. Was soll so toll daran sein ein Changer zu sein? Jemand, der viermal seine Identität wechselt, und sich nicht mal aussuchen kann ich welche Identität er schlüpft, bevor er sich entscheiden muss welche der Identitäten er behält. Für den Rest seines Lebens. Nur Ethan, der darf er nicht wieder werden. In den Status vor der ersten Änderung kann er nie wieder zurück.

Angeblich sind die Changers auserwählt die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Aber wie und warum, das sagt ihm/ihr niemand so genau. Und viele dumme Regeln muss man auch einhalten. Nein, am Anfang kommt Ethan/Drew die ganze Sache wirklich nicht wie ein Geschenk vor…

Ich würde nicht tauschen wollen…

Ganz ehrlich? Ich möchte morgen nicht auf einmal in einem fremden Körper aufwachen. Egal welches Geschlecht, egal welchen Status oder welches Talent. Ich bin ich und die Person will ich so auch bleiben. Ethan/Drew hat keine Wahl und muss sich mit dem neuen Leben als Mädchen arrangieren. Und wenn Ethan schon glaubte ein 14-jähriger Junge zu sein war schwierig, dann erkennt er als Drew, dass ein 14-jähriges Mädchen sein noch um einiges schwieriger ist.

Die Grundgeschichte sprach mich gleich an und machte mich neugierig. Könnte spannend werden. Ich erwartete aber ehrlich gesagt ein leichtes Jugendbuch. Ich stellte mir ein paar schöne Metaphern für die Selbstfindung als Jugendlicher vor und das wars dann. Aber ne, dieses Buch ist eine Spur härter.

Ui, kein seichtes Jugendbuch sondern harter Tobak. #changers #kosmos

Ein von Lexa (@lexasleben) gepostetes Foto am

Ich musste beim Lesen zwischendurch Pause machen und verarbeiten, was ich gerade gelesen habe. Warum? Dafür muss ich spoilern:

[learn_more caption=“Spoiler“] Drew wird fast vergewaltigt und die Schilderung ist so „echt“, dass man da nicht einfach drüber lesen kann. Auch der gesamte Umgang hinterher mit der Situation, das Schweigen und der Ärger, das alles kommt so gar nicht fiktiv rüber und zeigt sehr deutlich, wie so oft mit solchen Situationen umgegangen wird.[/learn_more]

Ja, es ist ein Jugendbuch. Und ja, es ist auch für Jugendliche geeignet. Und nein, ich habe keine Ahnung, wie Jugendliche heutzutage ticken. Ich kenne keine genauer. Aber: Meiner Ansicht nach sollte man Jugendlichen dieses Buch nicht einfach so in die Hand drücken. Je nach geistiger Reife sollte man sicherstellen, dass sie jemanden haben mit dem sie sich über das Gelesene austauschen können. Mit dem sie besprechen können, was in dem Buch passiert. Damit sie eine Chance haben es wirklich zu verarbeiten und es nicht im Unterbewusstsein vor sich hin gärt.

Ich freue mich schon auf den zweiten Band!

Gewinnspiel

Jetzt hast du die Möglichkeit den ersten Band zu gewinnen:

1. Kommentiere bis zum 13.04.15 um 12:00 Uhr unter diesem Beitrag und beantworte folgende Frage: Möchtest du morgen als jemand anderes aufwachen? Und wenn ja, als wer?

2. Teile diesen Beitrag in einem sozialen Netzwerk deiner Wahl (oder auf deinem Blog) und hinterlasse den Direktlink im Kommentar.

3. Teilnehmen kann jeder ab 18 (oder mit Einverständnis der Eltern). Eine Barauszahlung ist nicht möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird von mir per Mail benachrichtigt und hat 48 Stunden zeit mir seine Adresse zu senden, ansonsten lose ich neu aus. Die Auslosung findet unter allen gültigen Kommentaren bei random.org statt.

3 Kommentare

  • Ich habe Changers geliebt. Das zweite Buch habe ich auf Englisch gelesen, weil ich nicht warten wollte….Auch das kann ich nur empfehlen und freue mich auf die nächsten zwei Bücher.
    Und Jugendbücher sind schon lange mehr, als eine stumpfe Unterhaltung für Kids. Ich lese sie jedenfalls fast schon lieber, als typische „Erwachsenenbücher“… 🙂

    Liebe Grüße!
    Katja

    • Ich warte auf die Deutsche Fassung von zwei. Habe noch genug andere hier rumliegen. Und dann passen sie auch wenigstens optisch zueinander im Regal 😀

Schreibe einen Kommentar