Gedanke

Für mehr Farbe im Leben!

Ein Leben voller Farbe ist ein gutes Leben. Schwarz und weiß sind keine Farben, sie sind eine Art zu denken. Pastelltöne sind etwas für die Unentschlossenen. Lebt das Leben und gestaltet es bunt!

Menschen, lasst Farbe in euer Leben!

Das Wetter ist grau, ab und zu weiß. Die Menschen die mir begegnen tragen grau, schwarz, braun und Pastelltöne. Die Blogs die mir empfohlen werden sind weiß, mehr weiß und etwas pastellig. Ich scrolle durch Instagram und sehe weiße Bilder. Mal mit Buch, mal mit Blumen. Aber alles mit unnatürlich wenig Farbe.

Ich frage mich:

Sind Farben der Ausdruck unseres Denkens?

Denken wir alle tatsächlich nur noch in schwarz und weiß? Ist Pastell die Farbe der Unentschlossenen? Der ewigen Zögerer und Mitläufer?

Auf der Straße begegnen mir junge Frauen. Ich glaube ihnen, dass sie sich alle höchst individuell fühlen. Für mich sehen sie alle gleich aus. An jeder Straßenecke die gleiche individuelle Gruppe in ihrer Uniform aus glattem Haar und Beigetönen. Etwas weiter die dazugehörigen jungen Männer. Auch sie könnten alle Brüder sein.

Wohin ist die Farbe verschwunden? Im Internet scheint sie nur noch bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zu existieren. Diese warmen Orangetöne sind es, die keinen Pastellfilter verordnet bekommen. Sie sind Labsal für meine Augen. Für meine Seele. Für mein Gemüt.

Alles in mir verlangt nach Farbe. Nach Buntheit und Vielfalt.

Ich möchte die kräftigen Farben der Tulpen als Medikament gegen den grauen Himmel verordnet bekommen. Bunte Textilien als Mittel gegen Trübsal und Meinungslosigkeit verstanden wissen. Bücherwände voller bunter Buchrücken stehen für die Vielfalt der Gedanken. Für die Freiheit der Meinung. Der weiße Buchschnitt hingegen demonstriert die Überforderung zu seinen Überzeugungen zu stehen. Oder verdeutlicht er uns nur, wer keine Überzeugungen hat?

Farbe ist eindeutig. Farbe ist stark. Farbe ist dynamisch.

Bunt heißt Vielfalt. Bedeutet Offenheit und Kompromisse. Farben existieren miteinander, nebeneinander und vermischen sich. Bilden etwas neues. Einen besseren, einen kräftigeren, einen aussagekräftigen Farbton. Sie zwingen einen, sich eine Meinung zu bilden. Ja oder Nein? Dafür oder Dagegen? Mit Pastell hingegen kann jeder irgendwie leben. Pastell stört nicht, eckt nicht an und provoziert einen nicht.

Will ich so leben? Willst du so leben? Wirklich leben?

Deine Zeit in einer Welt verbringen, in der deine Augen keinen Fixpunkt finden? Den leichten Akzent in all dem Weiß einfach übersehen? Wie es auch deine Gedanken und Meinungen tun…


Ein Leben voller Farbe ist ein gutes Leben. Schwarz und weiß sind keine Farben, sie sind eine Art zu denken. Pastelltöne sind etwas für die Unentschlossenen. Lebt das Leben und gestaltet es bunt!

Nimm mich mit zu Pinterest

4 Kommentare

    • Moin Izabella,
      es kann gut sein, dass sich deswegen alle immer mehr in Pastelltönen verstecken. Eigentlich ein Witz, dass ausgerechnet die, die in SoMe viele Follower wollen, sich farblich so bedeckt halten.
      LG Lexa

    • Moin nossy,
      selbst deine URL nennt ja die Farben. :) Weiße Wände mag ich eigentlich sehr gerne, aber auch nur, weil dann die bunte Einrichtung besser zur Geltung kommt. Ab und zu etwas weiß oder gedämpfte Farben um Ruhe reinzubringen sind ja auch schön, aber ich könnte mir auch nicht vorstellen, in einer Wohnung ohne kräftige Farben zu leben.
      LG Lexa

Schreibe einen Kommentar