Fotografie

#Farbblick2018 – lila im Garten

Lila ist in der Natur erstaunlich einfach zu finden, wenn man den #Farbblick aufsetzt. Daher gibt es hier lila Fotos aus dem Garten.

Nachdem meine Kamera im März ihren Ruhestand einläutete, zog vor einer Woche die Canon EOS 200D* als ihr Nachfolger ein. Der perfekte Anlass, um am Sonntag einfach mal alle Verpflichtungen zur Seite zur Schieben, sich den Mann und zwei Hunde zu schnappen und den Tag draußen mit dem neuen Spielzeug zu verbringen. Die Hundefotos gibt es vielleicht später mal zu sehen, aber zuerst würde ich euch gerne zeigen, wie hübsch lila in der Natur aussehen kann. Bisher dachte ich, lila gäbe es nur als Kunstfarbe, aber ich habe mich getäuscht. Keine Ahnung, wie ich Flieder all die Jahre ausblenden konnte…

Natürlich ist Flieder lila. Wir konnte ich das nur ausblenden? Auf dem Misthaufen blüht das lila Unkraut.Tulpen sind sowieso hübsch, aber in lila strahlen sie richtig.

Ihr seht, das Wetter war bombastisch. Perfekte Bedingungen um auf dem Rasen zu liegen, sich mit den Einstellungen der neuen Kamera vertraut zu machen und nur dann hektische Bewegungen auszuführen, wenn eine nasse Hundeschnauze dem Objektiv zu nahe kommt.

Wie der Überschrift zu entnehmen ist, sind diese Fotos hiermit Teil der #Farbblick2018-Aktion von Tabea. Mal sehen, vielleicht hole ich März und April ja noch nach, damit nach Januar und Februar keine Lücke stehen bleibt.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar