Rezension

Hendrik Berg – Deichmörder

Hendrik Berg Deichmörder

Letzte Überarbeitung am 10. November 2016

[Rezensionsexemplar über das Bloggerportal]
Deichmörder

Bei Amazon ansehen*

Autor: Hendrik Berg

erschienen: März 2014

344 Seiten

Preis: 8,99€*

Verlag: Goldmann

Inhalt

Im Trailer werden die Hauptelemente schon genannt: Junges Ehepaar flüchtet vor einem Stalker aus Berlin nach Nordfriesland. In ein bezauberndes kleines Häuschen direkt am Deich. Alles könnte wunderbar sein, wäre da nicht ihre gemeinsame Vergangenheit und auch die Vergangenheit des Hauses.

Ganz so „Heiter Sonnenschein“ war die Ehe von Eva und Till bisher nicht unbedingt. In Nordfriesland wollen sie einen Neuanfang wagen und alles alte hinter sich lassen.

Wie man sich denken kann, klappt das eher so semi gut. Eva hat immer noch Angst und Till flirtet immer noch sehr gerne.

Und irgendwas ist auch nicht so ganz in Ordnung mit ihrem Haus. Irgendwas schlimmes ist dort passiert. Die verstorbenen können keine Ruhe finden und suchen daher die Lebenden heim.

Meine Meinung

Spannend bis zur letzten Seite. Zwar hätte es das Happy End meiner Meinung nach in so übertriebener Weise nicht geben müssen, aber die letzten Seiten als „Rückschau“ in die Vergangenheit holen es dann wieder raus.

Toll gemacht, wie sich die Geschehnisse der Gegenwart und der Vergangenheit zeitweise überlagern.

Ein bisschen Blut, ein bisschen Liebe, ein paar Gefühle und fertig ist eine Geschichte, die einen fesselt und dazu bringt immer weiter zu lesen.

Wer Krimis mag, wird auch diesen Krimi mögen, da bin ich mir ziemlich sicher.

2 Kommentare

    • Stimmt, da ich es ja gelesen habe ist es auch gut, dass es mir gefiel 😉

      Und wegen den Klischees: Hmmm, es geht eigentlich. Also ja, es werden einige Klischees bedient, aber in meinen Augen nicht zu schlimm. Nur so am Rande und nicht so dominant, dass dadurch der Lesespaß getrübt wird.

      Aber wenn es dich nicht anspricht, dann ist es halt so. Es gibt ja wahrlich genug andere Krimis. In dem Genre mangelt es mal wirklich nicht an Auswahl 😀

Schreibe einen Kommentar