Serie

Lieblingsserien – voller Action

Charmed Serie action

Letzte Überarbeitung am 19. August 2016

Jenny von imaginary lights hatte eine schöne Idee für eine fünfwöchige Blogparade. Es geht um unsere Lieblingsserien in verschiedenen Kategorien. Es erwartet euch:

– 22.08: die Berühmtheit

– 29.08: voller Action

– 05.09: herzzerreißend emotional

– 12.09: zum Kugeln lustig

– 19.09: Spannung garantiert

Charmed-800

Charmed – Staffel 1-8

The Power of Three Will Set You Free.

1998 – 2006, 8 Jahre, unzählige Dämonen, 3 1/2 Schwestern, 1 Haus = Familie ist alles!

Charmed (1998) on IMDb
Alle Staffeln im Pakte kann man für 107,50€* kaufen. Oder Montag bis Freitag von 13 – 14 Uhr auf Kabel1 ansehen.

Worum geht es?

Drei Schwestern entdecken das sie magische Kräfte haben und in dem Moment fängt die Unterwelt auch schon an zu versuchen sie umzubringen. Allein sind sie gut, zu dritt sind sie nahezu unbesiegbar. Und wenn sie doch mal nicht weiterwissen hilft ihnen ihr Wächter der Lichts (Leo) oder viele, viele verstorbene Familienmitglieder. Gut siegt über böse und der Zusammenhalt in der Familie ist das wertvollste, was es auf der Welt gibt. Klingt lahm? Ist es aber nicht, da die drei Schwestern (später wird eine ausgetauscht) nicht fehlerlos sind und sich auch oft genug selbst in die Bedrouille bringen oder dem Bösen verfallen (es sieht manchmal aber auch verteufelt gut aus = Cole 😉 ).

Warum habe ich Charmed gewählt?

Ganz ehrlich? Weil es wahrscheinlich kein anderer gewählt haben wird. Breaking Bad ist zwar auch klasse und mit viel Action, aber ich fand die letzten beiden Staffeln so schlecht, dass ich BB nicht mehr zu meinen Lieblingsserien zähle. In Game of Thrones gibt es viele Schlachten, aber das wird sicherlich öfter vorgestellt. Auch über NCIS haben wir in der ersten Woche schon viel gelesen, muss also nicht sein.

Außerdem hat Charmed diese ganz persönliche Action. Nicht die große laute, alles fliegt in die Luft, Action sondern Einzelkämpfe, viel zerbrochene Einrichtung und unzählige Dämonen die zerplatzen, zerfließen, einfach verschwinden oder sich sonst wie auflösen. Als ich die Serie gesehen habe, so mit 13/14 war das glaube ich, fand ich sie unglaublich spannend und aufregend. Und manchmal ganz schön gruselig. Vor zwei Jahren habe ich mir die Serie wieder angesehen (von Anfang bis Ende) und sie hatte schon an Spannung eingebüßt. Die Kämpfe waren nicht so beeindruckend wie in meiner Erinnerung und zum Teil war es doch eher langatmig, aber der Funke der als Teenager übersprang war nicht ganz verloren und ich sah die Folgen immer noch gerne.

Was gefällt mir besonders?

Beim ersten Gucken diese „wir geben niemals auf“-Mentalität. Auch wenn das Leben noch so schwierig ist, man schafft es schon irgendwie und ist am Ende (der Folge) wieder gut drauf und zuversichtlich. Außerdem ist es doch nie schlecht, wenn das Böse ein bisschen vermöbelt wird, oder?

Welche Charaktere gefallen mir besonders, welche weniger?

Von den Schwestern fand ich Phoebe immer am Besten. Erstens ist die Darstellerin unglaublich hübsch und zweitens nimmt die Figur Phoebe sich selbst nicht so ernst und hat einfach Spaß am Leben. Noch dazu ist sie die der Schwestern, die dem Bösen am leichtesten verfällt und das auch des öfteren tut. Natürlich wird sie immer wieder „gerettet“ und gehört schlussendlich zu den Guten, aber dieser Zwiespalt im Charakter macht sie aus.

Für Leo habe ich ja ein bisschen geschwärmt, dieses Lächeln <3

Paige (die „neue“ Schwester) ging mir am Anfang tierisch auf die Nerven, das legte sich aber in den späteren Staffeln.


Das war es diese Woche auch schon wieder. Ich freue mich schon auf die anderen Beiträge, die ich hier wieder nach und nach verlinken werde.

Jenny -> Breaking Bad

Petra -> Sons of Anarchy

Julia -> Dr. House

Alex -> Supernatural

Michelle -> Hannibal

Bearnerdette -> Emergency Room

Liz -> Supernatural

17 Kommentare

  • Ich liebe Charmed. Obwohl ich die Serie nie zu Ende gesehen habe. Diese komische blode war mir dann zu blöd 😀
    Mit Paige ging es mir wie dir.
    Und ich glaub Phoebe war wohl von fast jedem der Liebling, weil sie einfach die Hübste ist 😉
    Die sah auch mit jeder Frisur gut aus.
    Ich hab auch gerade vor kurzen wieder mal auf Kabel 1 geguckt und war ganz fasziniert von den Outfits. Die sind teilweiße ja wirklich alt, die Folgen 😉

    • Ja, als ich mir die DVDs gekauft habe und sie deswegen alle nochmal gesehen habe, habe ich auch festgestellt, dass ich das Ende noch gar nicht kannte 😀 Die ersten Staffeln sind besser, eindeutig. Aber das ist ja bei den meisten Serien so, dass sie irgendwann nachlassen.
      Und wegen der Kleidung: Ach, wenn ich mir die Modetrends so ansehe, dann sind die bald wieder voll modisch gekleidet. Dann fällt es eher an der mangelnden Technik auf, wie alt die Serie ist 😀

  • Ich liebe Charmed! Shannen Doherty war immer meine Lieblingshexe 😉 Ich fand nur die letzten Staffeln dann irgendwann nicht mehr so toll, vor allem das Ende. Aber trotzdem ein großer Klassiker, denn man gesehen haben sollte ! Achja und Leo *schmacht 😉

    • Ich fand Prue auch klasse. Angeblich hat sich Shannen Doherty ja mit dem Produzenten angelegt weil sie mehr Geld wollte und deswegen wurde ihre Rolle einfach gestrichen… Schade für die Fans.

  • Ich bin ja mit der Erstausstrahlung von Charmed groß geworden xD Wobei ich vermutlich „Buffy“ gewählt hätte, als Actionreiche-Serie 😛 Da ist mir Charmed ja irgendwie dann doch zu unzusammenhängend 😛
    Man muss auch sagen, dass Staffel 8 der Serie den besten Abschluss gegeben hat, den sie hätte bekommen können. So viel ich weiß, wollten sie die Serie mit Staffel 7 enden lassen, aber das war ja mal ne richtig beschissene Staffel xD

    Und außerdem: BILLIE!!! 😀 ♥

    • Buffy habe ich nie gesehen, deswegen fiel meine Wahl auf Charmed. Ich dachte immer, man kann nur eins von beidem sehen? So wie mit entweder Grönemeyer oder Westernhagen 😛

  • Also wenn ich mit einer Serie nicht gerechnet habe, dann mit dieser Serie 😀 hehehe. Ich war nie wirklich Charmed Fan, bin da eher so der Buffy-Vertreter (;
    Ja, genau das meine ich, ich hasse Walter White für die Person, die er im Nachhinein geworden ist >: Grausam. Ich fand die letzten beiden Staffeln allerdings echt gut. Nur das Ende war für mich immernoch zu offen 😀 Wer weiß…Vielleich gibt es ja eine Spin off Serie mit Jesse, höhö…

    Liebe grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net

  • Hey!
    Charmed fand ich früher auch total Klasse. Meine Lieblingsfigur war Piper. Ich mochte, dass sie so bodenständig war. Sie hatte alles, was ich mir für mein Leben auch vorstellte. Tolle Familie, einen Beruf, den sie liebt, einen tollen Mann (zumindest zweitweise) und ein tolles Kind.
    Als Paige dazu kam fand ich sie zuerst auch total blöd. Ich habe mich dann an sie gewöhnt, aber Prue konnte sie nicht ersetzen. Prue brachte mit ihrer Art noch eine gewisse Würze in die Serie.
    LG
    Yvonne

    • Piper fand ich immer viel zu brav und langweilig… so unterschiedlich sind die Eindrücke 😉 Aber du hast recht, Prue brachte Würze die Paige nicht rüberbringen konnte.

  • Charmed ist cool xD Aber so actionlastig empfinde ich es nicht. Aber du hast es gut begründet. Warum fanst du die letzten sTaffeln von BB schlecht? Mich hat die Serie nach einer Staffel gelangweilt, nach zweien deprimiert und bis auf den Tod von Gus hat mir nur noch wenig gefallen. Aber die vorletzte Folge soll ja… genial sein! 😛

    • BB wurde zu extrem in meinen Augen. Walter White wurde absolut skrupellos und einfach nur noch tierisch unsympathisch… der ist wirklich über Leichen gegangen. Und wenn ich der Hauptfigur gar nichts mehr abgewinnen kann, dann mag ich die Serie auch nicht mehr.

  • Ich habe mir Charmed sehr gerne angeschaut, aber ich bevorzuge die ersten drei Staffeln. Die vierte geht auch noch, aber dann gefällt mir das Ganze nicht mehr. Das liegt nicht nur daran, dass sie Prue gestrichen haben, sondern auch daran, dass man zu Beginn auch einige Folgen verpassen konnte und das für die Handlung kein Problem war, weil jede Folge im Prinzip für sich abgeschlossen war. Die späteren Staffeln waren aber dann so zusammenhängend, dass ich irgendwann auch den Faden verloren habe. Auch der persönliche Wandel von z. B. Piper, die später zur ältesten Schwester wird, lässt ihren Charakter ganz anders werden (wahrscheinlich, weil sich die drei sonst zu ähnlich wären). Sie brauchten eine große Schwester, die die anderen führt und auf sie aufpasst, und nachdem Prue nicht mehr da war, hat Piper diese Rolle irgendwie übernommen… Dadurch geht aber der ursprüngliche Piper-Charme verloren. Versteh mich nicht falsch, ich liebe Charmed immer noch. Aber eben eher nur bis zur dritten/vierten Staffel ;-).

    • Hallo Vic,
      das ist gut nachvollziehbar, da sich die Serie wirklich sehr geändert hat. Schade, dass es für dich dadurch schlechter wurde. Ich persönlich mag es, wenn die Folgen mehr zusammen hängen.
      LG Lexa

Schreibe einen Kommentar