Rezension

Tiphaine Rivière – Studierst du noch oder lebst du schon?

Tiphaine Rivière - Studierst du noch oder lebst du schon?

Bei Amazon ansehen*

[Rezensionsexemplar übers Bloggerportal]

Autor: Tiphaine Rivière

erschienen: Oktober 2016

179 Seiten Graphic Novel

Preis: 19,99€*

Knaus Verlag

Buchrücken

Jeanne Dargan wurde gerade als Doktorandin akzeptiert. Zunächst enthusiastisch, dann stoisch, später verzweifelt taumelt sie zwischen ihrem charismatischen, aber wenig hilfreichen Doktorvater, der tiefenentspannten Institutssekretärin und diversen Jobs hin und her.

Die Monate vergehen, und weder ihr Freund noch ihre Familie verstehen, warum diese verdammte Abschlussarbeit einfach nicht fertig wird. Noch schlimmer, permanent ist Jeanne mit der Frage konfrontiert: Und was macht man dann damit?

Meine Meinung

Premiere: Meine erste Graphic Novel.

Und ja, ich musst erst mal nachgucken, wo denn jetzt der Unterschied zum Comic besteht. Aber Wikipedia hilft und sagt im Endeffekt: In der Länge.


Zu der grafischen Gestaltung kann ich folgendes sagen:

Mach dir lieber selbst ein Bild. Mir gefällt der einfache Stil und der teilweise viele Weißraum so wie der insgesamt eher unbunte Eindruck. Aber das liegt nun wirklich im Auge des Betrachters, deswegen hier zum drin rumblättern ein Widget des Verlages.

Zu der Geschichte kann ich folgendes sagen: 

Einfach klasse! Genau so stelle ich mir das Schreiben einer Doktorarbeit in den Geisteswissenschaften vor… begraben von Literatur und kein Ende in Sicht. Keiner versteht, was man da tut und warum überhaupt und die Verzweiflung ist ein ständiger Begleiter.

Klingt schlimm? Ist es sicherlich auch. Und das wird hier super dargestellt. Von der anfänglichen Euphorie, über die pure Aufgabe jeder sozialen Beziehung bis hin zum tatsächlichen Abschluss sind alle Aspekte berücksichtigt. Erschwerend kommt hinzu, dass hier eine Doktorarbeit über Kafka geschrieben werden soll… Der Zusammenbruch und die Selbstzweifel sind vorprogrammiert, bei der Lektüre 😉

Inhaltlich absolut lohnenswert für jeden Studenten der Geisteswissenschaft. Einfach, um es im Regal stehen zu haben und beim Anblick zu Schmunzeln, wenn man mal wieder nur vorm Regal steht um sich vor irgendeiner Studiumsaufgabe zu drücken.

2 Kommentare

  • Ist das auch für Nicht-Geisteswissenschaftler zu empfehlen? Ich bin nun schon länger am überlegen, ob das wohl was für mich ist. Aber dann denke ich wieder daran, dass ich als Doktorand bezahlt werden würde…

    Übrigens hast du einen sehr schönen Blog hier. Ich bin dir gleich mal bei Bloglovin gefolgt.

    Liebe Grüße,
    Lena

    • Hallo Lena,

      wenn du Graphic Novels magst, ja. Auch, wenn man nicht selbst betroffen ist, ist die Story gut und die Umsetzung schön. Finde ich zumindest.

      Und: danke 🙂

      LG Lexa

Schreibe einen Kommentar