Serie

Lieblingsserien – herzzerreißend emotional

Serie emotional Californication

Jenny von imaginary lights hatte eine schöne Idee für eine fünfwöchige Blogparade. Es geht um unsere Lieblingsserien in verschiedenen Kategorien. Es erwartet euch:

– 22.08: die Berühmtheit

– 29.08: voller Action

05.09: herzzerreißend emotional

– 12.09: zum Kugeln lustig

– 19.09: Spannung garantiert

Californication

Californication

Hank Moody… No man is more committed to a midlife crisis.

2007 bis ?, bisher 7 Jahre, 2 Städte, 1 Tochter, 1 nicht Ehefrau, 1 onanierender Agent, 1 koksender Schlumpf = Hank Moodys Leben!

Californication (2007) on IMDb
Die Staffeln gibt es für schon unter 10€* bei Amazon oder auch mit einem Prime Account zum kostenlosen Sehen*. Im TV läuft es momentan nicht.

Achtung: Die Serie ist FSK18 und das aus gutem Grund.

Worum geht es?

Hank Moody ist Schriftsteller, hat eine Tochter, Becca, mit seiner Traumfrau Karen, die er allerdings nie geheiratet hat und mit der er auch nicht mehr zusammen ist. Sie alle sind von NY nach LA gezogen. Es geht um Hank, um sein Leben, um seine Fehler und seine Versuche sein Leben auf die Reihe zu kriegen und seine Familie wieder zu vereinen. Dazwischen kommen ihm viele, viele Frauen, Alkohol und selbstverschuldete Hindernisse. Man muss ihm zu gute halten: Er meint es immer gut. Nur leider sind die Folgen seiner Taten meist schlecht. Für ihn, aber auch für alle, die mit ihm zu tun haben. Sein Agent, Charlie, ist sein bester Freund und noch kranker im Kopf als Hank selbst. Marcy, Karens beste Freundin und die Frau von Charlie, ist klein und immer mal wieder drogenabhängig.

Warum habe ich Californication gewählt?

Hier werden echte Emotionen gezeigt und erzeugt. Die Serie selbst ist wahnwitzig und besteht aus sehr viel Sex, Drugs and Rock&Roll, aber es gibt immer wieder diese Momente bei denen ich einfach nur noch heulend vorm Bildschirm sitze.

Sowieso sind es meistens die Szenen mit Becca, die höchst emotional sind. Hank liebt seine Tochter über alles und würde wirklich alles für sie tun. Aber er enttäuscht sie immer wieder und macht ihr Leben nicht gerade einfacher:

Becca hat ihren Vater komplett durchschaut und liebt ihn. Obwohl er so handelt wie er handelt und weil er so ist, wie er wirklich ist:

Welchen Charakter mag ich besonders, welchen nicht?

Im Gegensatz zu den letzten 2 Wochen fällt mir die Antwort hier sehr leicht.

Becca ist einfach klasse. Sie ist klug, sie ist nicht zu brav, sie hat ihren eigenen Kopf und die Schreiber der Serie haben hier einfach eine ganz wunderbare Figur erschaffen die einem nur sympathisch sein kann. Momente wie dieser haben dazu geführt, dass Becca meine Lieblingsfigur ist.

Karen, ihre Mutter, hingegen nervt mich in jeder Staffel mehr. Sowas inkonsequent bescheuertes habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Sie gefällt sich in der Rolle des „Opfers ihrer Gefühle“ und ist dabei einfach nur nervig. Klar ist sie enttäuscht von Hank und seinem Verhalten und es ist vollkommen verständlich, dass sie nicht mehr mit ihm zusammen sein will, aber dann sollte sie verdammt noch mal auch dazu stehen und nicht immer wanken. Aus Sicht der Serienschreiber ist ihre Rolle so ein Muss, denn ohne Hoffnung auf ein „Happy End“ wäre die Sendung witzlos, aber die Rolle der Karen kommt dabei einfach nicht gut weg.

Eine Nebenfigur die mir aber auch sehr gefällt ist Trixie. Eine so realistische Träumerin muss erstmal dargestellt werden. Toll.

Alles in allem kann ich jedem über 18 diese Serie einfach nur empfehlen. Wer auf derben Humor steht, es ab kann viel nackte Haut zu sehen (und den Sex dazu) und wer trotzdem in der Lage ist die Emotionen und Botschaften hinter der doch sehr oberflächlichen Fassade aufzunehmen, der wird diese Serie genauso lieben wie ich.

Welche Serien die anderen Teilnehmer ausgewählt haben verlinke ich euch hier:

Jenny -> SkinsUK

Alex -> GoT

Marina -> My Mad Fat Diary

Michelle -> Desperate Housewives

Julia -> Grey’s Anatomy

Liz -> One Tree Hill

Bearnerdette -> The Hour

13 Kommentare

  • Hihi, moa ich liebe Californication 😀 Wobei ich die Serie eher als lustigste genommen hätte, aber egal <3
    Ja also ich muss sagen, die Kids aus Skins sind halt normal nur halt in GB und verhalten sich eben auch dementsprechend Partymäßig…mit Drogen, Alkohol und CO. aber haben eben dennoch sehr viele Probleme, die so mancher kennen könnte…und das macht das ganze dann doch "nah".
    Die neue Besetzung knüpft in dem Sinne an die alte an, da dort Tony's Schwester mitspielt…Es ist halt irgendwie wirklich eine neue Generation und da passt auch wieder alles. ist eben nur sehr schade, dass einen die alte Generation schon so früh verlässt /: Da waren 2 Staffeln auf jeden Fall zu wenig! Wobei es von der Story her einfach auch sein musst…Schwere Geschichte und ich will auch nix verraten :p

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net/

    • Ja, lustig hätte auch gepasst. Aber ich habe halt noch eine, die noch lustiger ist 😉 Insgesamt braucht man ja 5 Stück und die, die bei lustig kommt hätte halt sonst nicht gepasst 😀 Und ich habe bei Californication schon oft geheult oder war kurz davor. Was ich bei anderen Serien nicht so habe. Aber die Becca – Hank Beziehung ist für mich höchstemotional.

  • OH JA!!!!! Du hast die beste Serie ausgewählt!!! Aber Karen nervt dich? Ich mag sie total und kann 10000% nachvollziehen, warum Hank eigentlich doch nur sie will. Trixie hingegen musste ich fast(!) googeln… die habe ich voll verdrängt (ist nicht ganz mein Fall…)
    Meine Lieblingsrolle ist aber Marcy. Aber Becca ist auch klasse…. Und Faith ist klasse…. und…und…und…
    äh… ich glaube, ich schreibe heute keinen Satz Masterarbeit mehr, sondern hau mich mit meiner DVD-Box vorn Fernseher^^

    • Böse Emka 😀 Los, los, du musst arbeiten 😛
      Aber ich kann deine Entscheidung voll verstehen, wenn ich über bestimmte Serien irgendwo irgendetwas höre will ich auch immer gleich wieder gucken.

      Ja, so von der Person her mag ich Karen auch, also ich kann Hanks Einstellung ihr gegenüber auch verstehen… aber in manchen Szenen wird sie mir zu sehr als „Opfer“ dargestellt, obwohl sie selbst ja auch nicht immer ganz unschuldig ist an allem, was so passiert.
      Marcy ist wirklich genial. Nur Becca hat für mich dann doch noch mehr. Marcy hat was von dem Unfall, man kann nicht wegsehen 😀 Aber dann doch positiver.

  • Californication mag ich auch sehr gerne, allerdings bin ich noch nie über die zweite Staffel hinausgekommen 😀 Als ich sie geschaut habe, hatte ich nur die erste Staffel und ein paar Folgen der zweiten Staffel. Und die habe ich so oft geschaut, dass ich mich jetzt damit etwas schwer tue, sie schon wieder zu gucken. Aber einfach weiter schauen, ohne noch mal die ersten Folgen gesehen zu haben ist auch echt doof.
    Ich habe aber auf jeden Fall vor, noch alle Staffeln zu sehen 😉 Aber schade zu hören, dass es mit Karen scheinbar nie richtig funktioniert. Selbst wenn die beiden zusammen wären, würden doch ständig die Fetzen fliegen, also gäbs kein Happy End im eigentlichen Sinne.

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

    • Sie kommen schon wieder zusammen, aber trennen sich auch wieder (und das mehrmals). Und die Serie ist ja noch nicht beendet, wer weiß, was noch passiert? 😉

  • Huhu…

    Diese mag mein Mann auch. Hab die Anfangsfolgen mal mitgeschaut, ist zwar ganz nett gemacht, aber so gar nichts für mich.. Hast es schön beschrieben und würde ich die Serie jetzt nicht kennen, so würde ich diese sehr interessant finden und sicherlich mal reinschauen 😉

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar